Coq au vin

Ein absoluter Klassiker.

Eine Hommage an die Französische Küche

Coq au Vin ist ein zeitloser Klassiker der französischen Küche, der die Essenz der kulinarischen Tradition Frankreichs verkörpert. Das Gericht, dessen Ursprung bis ins Mittelalter zurückreicht, vereint rustikale Zutaten und raffinierte Kochtechniken zu einer wahren Gaumenfreude.

Die Kunst des Schmorens

In Coq au Vin kommt die Kunst des Schmorens in ihrer vollendeten Form zum Ausdruck. Durch das langsame Garen des Huhns in Rotwein entsteht eine zarte, saftige Textur, während die Aromen der Sauce sich tief im Fleisch verankern und für ein unvergessliches Geschmackserlebnis sorgen.

Zutaten:

1 grosses Poulet (ca. 1.2 kg) 1 l kräftiger Rotwein
150 g Speckwürfeli 5 dl Hühnerbouillon
3 Zweige Rosmarin und Thymian 2 - 3 Lorbeerblätter
250 g kleine Zwiebeln 250 g Champignons
0.5 Bund Petersilie 2 EL Mehl
2 EL Butter Salz und schwarzer Pfeffer
Wenig Bratbutter

Zubereitung


  1. Das Poulet in 8−10 Stücke teilen. Das Fleisch kräftig salzen.
  2. Die Hälfte des Weins (5 dl) in eine weite Pfanne geben, aufkochen und bei grosser Hitze auf ½ dl einkochen lassen. Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.
  3. In einem Bräter wenig Bratbutter erhitzen. Die Speckwürfeli beifügen und knusprig braten. Den Speck auf einen Teller geben.
  4. Die Pouletstücke in 2 Portionen im Speckfett rundum anbraten. Am Schluss alle Pouletstücke in die Pfanne schichten. Den Speck darübergeben. Den restlichen Wein (5 dl) sowie den eingekochten Wein und die Bouillon dazugiessen. Rosmarin, Thymian und Lorbeer ebenfalls beifügen. Alles einmal kräftig aufkochen lassen, dann den Coq au vin zugedeckt im 160 Grad heissen Ofen auf der untersten Rille 45 Minuten schmoren lassen.
  5. Nach 45 Minuten Schmorzeit den Deckel entfernen und die Pouletstücke mit der Hautseite nach oben drehen, damit die Haut knusprig werden kann. Den Coq au vin nun offen, also ohne Deckel, weitere 30 Minuten im Ofen fertig garen.
  6. Während das Poulet schmort, reichlich Wasser in einer Pfanne aufkochen. Die Zwiebeln in eine Schüssel geben und mit dem heissen Wasser übergiessen. 5 Minuten stehen lassen, dann in ein Sieb abgiessen. Die Zwiebeln schälen und je nach Grösse eventuell halbieren. Nach 30 Minuten Schmorzeit unter den Coq au vin mischen.
  7. Die Champignons halbieren. Die Petersilie hacken. Mehl und weiche Butter mit einer Gabel gut vermischen und kräftig pfeffern.
  8. Am Ende der Garzeit die Pouletstücke aus der Sauce nehmen und zugedeckt beiseitestellen. Mit einem Pinsel den karamellisierten Wein vom Rand der Pfanne lösen, dazu den Pinsel mit Sauce benetzen. Die Mehlbutter einrühren und die Sauce je nach gewünschter Konsistenz 5−10 Minuten lebhaft einkochen lassen.
  9. Gleichzeitig in einer Bratpfanne etwas Bratbutter kräftig erhitzen und die Champignons darin sehr heiss anbraten. Dann mit den Pouletstücken in die Sauce geben und alles nur noch gut heiss werden lassen. Mit Petersilie bestreuen und servieren.
Rezept drucken
Rezepte

Unsere Weinempfehlungen

Ausbau in Barrique

Gérard Bertrand Heritage La Clape 2017

La Clape AOP

CHF 23.00

Inhalt: 75 cl (CHF 30.67 / 100 cl)

Johannisbeerkonfitüre, Kakao und VanilleFür seinen «La Clape» beginnt Gerard Bertrand vergleichsweise spät mit der Lese. Erst ab Ende September bis weit hinein in den Oktober werden die voll ausgereiften Trauben sorgfältig von Hand gelesen und im Zuber in die Kellerei gebracht. Der Rotwein ist elegant, harmonisch ausgewogen, saftig und sehr verführerisch - ein Wein, der grossen Genuss verspricht.
Flasche Flaschen
-22%
PAPUNI Rosso 2022

Terre Siciliane IGP

CHF 13.20 CHF 16.90 -22%

Inhalt: 75 cl (CHF 17.60 / 100 cl)

dicht, komplex, Brombeere, würzig Papuni Rosso Terre Siciliane –  Quintessenz Siziliens aus 100% Nero d'Avola! Stil und Finesse sind die Merkmale dieses Rotweins. Blühende und fruchtbare Landschaften auf Sizilien schenken uns diese Trauben, aus denen der Winzer mit Raffinesse und Feingefühl diesen Rotwein hervorzaubert.
Flasche Flaschen