Das Weinetikett – was es über den Wein verrät.


Das Weinetikett – was sagt die Hülle alles über die Fülle aus?

Sicher sind Sie beim Shoppen auch schon vor einem Wein stehen geblieben, weil ein hübsches Weinetikett Ihre Aufmerksamkeit erregt hat. Das Etikett ist das Erste, was uns ins Auge springt. Es sollte daher ansprechend und ästhetisch wirken. Sein Aussehen ist oft ein zentrales Kriterium für einen Kaufentscheid – denn wie heisst es so schön: das Auge trinkt mit. Damit Sie nicht die “Katze im Sack zu kaufen”, sollten Sie sich aber auch mit den inneren Werten befassen. Das Weinetikett liefert dazu ein paar hilfreiche Informationen.

Wer alle Angaben auf dem kleinen Weinetikett verstehen möchte, kann Stunden vor einem Weinregal verbringen. Ob das ein Zufall ist? Schliesslich leitet sich das Wort Etikett von estiquier ab, also feststecken. Ursprünglich war damit ein Zettel mit Hinweisen für das spanische Hofzeremoniell gemeint. Zum “Feststecken” vor dem Regal bewegen uns diese “Zettel” heute noch. Denn die Designer packen viele Informationen auf das Weinetikett: Alkoholgehalt, Herkunft, Rebsorte, Jahrgang, und vieles mehr.

Pflichten und Kür eines Weinetiketts

Die formalen Kriterien auf Weinetiketten sind streng reglementiert und umfassen teilweise sogar die Schriftgrösse. So manch ein Grafiker schüttelt da schon mal den Kopf.

Rechtlich verpflichtende Angaben sind die:

  • Qualitätsstufe (etwa Qualitätswein, Landwein), der Erzeuger und falls vorhanden der Abfüller inklusive Abfüllort.
  • Auch der Alkoholgehalt, das Inhaltsvolumen der Flasche sowie die Loskennzeichnung (zur Identifizierung des Tafelweines) bzw. amtliche Prüfnummer bei Qualitätswein müssen unbedingt angegeben werden.
  • Seit kurzem ist ausserdem anzuführen, ob der Wein Sulfite enthält, also ob er bei der Herstellung geschwefelt wurde.
  • In Frankreich, Italien und einigen anderen Ländern ist mit einem geschützten Anbaugebiet wie AOC, DOC usw. der Weintyp gleich vorbestimmt. Ein Sancerre AOC zum Beispiel darf ausschliesslich aus Sauvignon Blanc bestehen.

Was verrät das Weinetikett über den Geschmack?

Und wie schmeckt der Inhalt? Um das herauszufinden, müssen Sie zum Glas greifen und degustieren. Zwar geben uns Traube und Herkunft Hinweise auf die Geschmacksrichtung - aber nur Ihre eigenen Sinne, werden diese Frage abschliessend beantworten können. Ganz grob wird in Deutschlandn mit trocken, halb-trocken, lieblich und feinherb oft die allgemeine Geschmacksrichtung angegeben. Mehr Interpretation ist über das Design möglich. Die Etiketten-Designer versuchen auf kreative Weise die Komplexität des Geschmacks und den Wert des Weines visuell wiederzugeben.

Ein originelles Etikett und ein auffälliger Name können sogar, einen guten, aber völlig unbekannten Wein zu einem Bestseller machen – wie der Fall von Fat Bastard zeigt: Das Branding des Weins hat die vollmundigen, französischen Rotweine über Nacht berühmt gemacht.

Guter Wein und geschmackvolles Design

Ob in klassischer oder moderner Optik, ob von Grafikern oder Künstlern, ob minimalistisch und dezent elegant oder besonders auffällig – die Weinetiketten könnten vielfältiger nicht sein.

Das Etikett ist und bleibt ein wesentlicher Kaufanreiz, vor allem wenn Sie einen Ihnen bisher unbekannten Wein kaufen. Da zählt der erste Eindruck. Man könnte auch schon von Liebe auf den ersten Blick sprechen. Manche Weinliebhaber bevorzugen klassische, zeitlos schöne Designs und würden nie zu einer plakativ gestalteten Flasche wie die von Time waits for no one greifen. Andere Weinkenner wiederum lieben das Aussergewöhnliche. Weine mit ausgefallenen Etiketten - die machen was her!

Weine mit ausgefallenen Etiketten - Die machen was her!

Ausbau in Barrique

Château d'Agel Minerva AOP Minervois Rouge 2020

AOP Minervois Rouge

CHF 30.00

Inhalt: 75 cl (CHF 40.00 / 100 cl)

Kraft und Eleganz aus dem Süden FrankreichsUnsere Entdeckung «Minerva» stammt aus der Region Minervois und ist eine wahre Abenteuerreise für den Gaumen!Die Cuvée aus den Rebsorten Syrah, Mouvedre, Carrignan, Grenache und Cinsault wurde mit höchster Sorgfalt vinifiziert und reifte 12 Monate in Barriques. Das Ergebnis ist ein intensiver Wein mit Aromen von schwarzen Früchten, Gewürzen und feinen Holznoten.Komponiert aus den Zutaten Tradition, Ambition und Leidenschaft wird er jeden Weinliebhaber mit seinem intensiven Geschmack und den wunderschönen Aromen von dunklen Beeren, dunklen Kirschen und exotischen Gewürzen begeistern. Der «Minerva» glänzt durch Wärme und Fülle am Gaumen. Mit einem starken, tiefen Abgang voller reifer Früchte und leicht schokoladiger Noten, ist dieser Wein ein Genuss für all diejenigen, die das Leben lieben! Dieser Wein hat ein grosses Lagerpotential und wird bis 2028 sogar noch besser.
Flasche Flaschen
-33%
%Mengen rabbat

Ausbau in Barrique

NOA - Noah of Areni Areni Reserve 2020

Red Dry Wine Armenia

Ab CHF 33.00

Inhalt: 75 cl (CHF 44.00 / 100 cl)

Voluminös, kräftig, Waldbeeren, RöstnotenFür diese grandiose Noah of Areni Reserve selektionierten wir nur die allerbesten Partien des Spitzenjahrgangs 2020. Im eigenen Barriquekeller zogen wir alle Register, um den Wein noch komplexer, gehaltvoller und harmonischer zu veredeln. Das Ergebnis ist ein leuchtend kirschroter Wein der absoluten Spitzenklasse mit perfekter Struktur, vielschichtiger Aromatik und bezaubernder Eleganz.
Flasche Flaschen

Ausbau in Barrique

Bored Gorilla 2019

Limited Edition

CHF 180.00

Inhalt: 150 cl (CHF 120.00 / 100 cl)

Bored Gorilla verbindet die Welt des Weins mit der digitalen Sphäre. Zu jeder der 1000 limitierten Flaschen gehört ein NFT, eine nicht austauschbare Wertmarke. Zusätzlich ist jede Flasche Bored Gorilla durch einen NFC-Tag vor ungewünschtem Öffnen geschützt. Der Gorilla auf der Etikette ist nicht etwa von Menschenhand, sondern durch künstliche Intelligenz gestaltet worden – hätten Sie das gedacht?Die Merlot- und Tempranillotrauben für den Bored Gorilla stammen von Reben, die ihre Wurzeln in den vergangenen 90 Jahren tief in den Boden getrieben haben. Dadurch gelangen sie selbst in den herausforderndsten Jahren an genügend Wasser und Nährstoffe. Bored Gorilla zeichnet sich durch einen fruchtbetonten und sehr eleganten Auftakt aus, der nahtlos in die perfekte Balance von Säure, Volumen und den optimal reifen Tanninen übergeht. Mit dem langanhaltenden Abgang geniessen Sie noch so gerne ein weiteres Glas – umso besser gibt es den Bored Gorilla nur in der Magnumflasche!Auf den Bored Gorilla sind keine Gutscheine einlösbar.
Flasche Flaschen
Le Vigne di Zamò Orange Zero Malvasia IGT 2021

Malvasia Venezia Giulia IGT

CHF 38.00

Komplexer Orange Wine aus der Fruchtbeere MalvasiaIntensive goldgelbe Farbe mit bernsteinfarbenen Reflexen. In der Nase Noten von reifen Früchten, mit sehr deutlichen Anklängen von Zitrusfrüchten (Orangenschalen) und dem für den Malvasia typischen mineralischen, fast würzigen Abgang, der auch an kandierte Früchte erinnert. Am Gaumen ist er sehr kraftvoll und streng; hier findet sich die Zitrusnote in feiner Kombination mit der für mazerierte Weine typischen Tanninstruktur.
-20%

Ausbau in Barrique

Yeya Moscatel Chardonnay 2022

Vino Varietal

CHF 14.30 CHF 17.90 -20%

Inhalt: 75 cl (CHF 19.07 / 100 cl)

Zitrusnoten, tropische Früchte, HonigDiese verführerische Weinperle wiederspiegelt das Bild der Göttin des Ozeans, nämlich das Symbol für Kraft und Liebe. Der Chardonnay steht für die Kraft der starken Welle, der Moscatel für die Sanftheit der Wellen.Im Glas leuchtet ihnen ein helles Goldgelb entgegen. In der Nase verführt er mit intensiven Noten nach Honig und Zitrusfrüchten dazu ein Hauch von tropischen Früchten. Am Gaumen eine gut integrierte Säure mit einem anhaltenden, fruchtigen Nachgeschmack.
-34%
La Rose de Claudine 2022

IGP Pays d'OC Rosé

CHF 9.90 CHF 14.90 -34%

Inhalt: 75 cl (CHF 13.20 / 100 cl)

frisch, aromatisch, Erdbeere, Pfirsich, AprikoseEs gibt eine renommierte Auszeichnung, die bei uns jedes Jahr nur ein einziger Wein tragen darf: «Der Roséwein des Jahres». Die Edition 2023 wurde soeben frisch gekürt, sie erfüllt einmal mehr die ausserordentlich hohen Ansprüche: Der Roséwein des Jahres muss eine exklusive Entdeckung sein. In seiner Klasse muss er zu dem Preis-Genuss-Champion sein und selbstverständlich aus einem traumhaften Jahrgang stammen.Und nun Vorhang auf für den La Rose de Claudine 2022.Ein Rosé der durch Frische, Harmonie und Eleganz brilliert und mit einem genialen Temperaturetikett versehen ist. Die Form der Rose auf der Flasche zeigt die ideale Temperatur an und ermöglicht so traumhaften Roségenuss. Der Wein entstammt einem für frische Rosés geradezu idealem Anbaugebiet. An der Küste in der Nähe von Narbonne, zwischen Olivenbäumen und Pinien wachsen die Trauben für den Rose de Claudine heran und entwickeln diese unverkennbare Feingliedrigkeit welche nur hier an den sandigen Kalk felsen im Süden Frankreichs möglich ist. Lassen Sie sich jetzt von unserem Rosé des Jahres verzaubern.Sichern Sie sich jetzt diesen südfranzösischen Rosé-Star aus dem sonnenverwöhnten Pays d’Oc (Region Narbonne/Perpignan) zum Schnäppchenpreis! Zart leuchtendes Pfirsichrosa, in der Nase wunderbar intensive Frucht, die an reife Erdbeere, Mango und Aprikose erinnert. Betörende Frische im Geschmack, im Gaumen jugendliche Fruchtnote und erstaunliche Eleganz mit tollem Gehalt. Ein überraschend raffinierter Rosé mit einem genüsslichen Hauch von südfranzösischem Temperament.

«Welche Etiketten Sie auch bevorzugen. Bei uns finden Sie ganz bestimmt einen Wein, der Ihnen nicht nur optisch, sondern auch im Gaumen gefällt.»

Jetzt Bestellen