100% Rückgaberecht
Kauf auf Rechnung
Kundendienst 041 819 33 33
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Prämierter Wein
Don Pascual Cava brut 2015
Don Pascual Cava brut 2015
Royal 75 cl
Spanien, Penedès
Inhalt 75 cl (CHF 29.20 / 100 cl)
CHF 21.90
6

inkl. MwSt. exkl. Versand

Cava – die Schwester des weltberühmten Champagner

Die beiden Schaumweine Cava und Champagner haben zahlreiche Parallelen. Beide werden durch eine zweite Flaschengärung zum prickelnden Weingenuss, beide unterliegen strengen Richtlinien und beide wachsen auf einem Terrain mit einer Unterlage aus Kreidefelsen. Der eine – Cava – stammt aus Spanien und wird vornehmlich in den Regionen Penedès und in Katalonien bereitet. Der andere – der Champagner – ist der grosse Stolz Frankreichs. 

In 159 Gemeinden Spaniens ist die Produktion für Cava zugelassen

Wie für den Champagner gelten für den Cava vergleichbar strenge Anforderungen. Bereitet wird er entweder aus weissen Rebsorten wie Xarel·lo, Macabeo (Viura), Parellada oder Chardonnay-Trauben «Blanc de blancs» oder aus den roten Garnacha, Monastrell, Trepat und Pinot noir (Blanc de noirs).

Schaumweine aus Spanien mit Köper, Eleganz und Frucht

Als Folge der vielfältigen Rebsorten, bieten die spanischen Schaumweine geschmacklich eine sehr breite Palette. Es ist jedoch in der Regel die Xarel·lo, welche für den Körper und den Alkohol sorgt. Für die Eleganz der Weine ist die Parellada verantwortlich und für die Frucht die Macabeu.

Cavas müssen minimal neun Monate auf der Hefe lagern. Bei den Jahrgangs-Cavas sind es zwei Jahre und bei Gran Reservas sind es sogar mindestens 30 Monate. Der Alkoholgehalt muss zwischen 10,8 und 12,8 Volumen-% aufweisen.

Cava – die Schwester des weltberühmten Champagner Die beiden Schaumweine Cava und Champagner haben zahlreiche Parallelen. Beide werden durch eine zweite Flaschengärung zum prickelnden... mehr erfahren »
Fenster schließen

Cava – die Schwester des weltberühmten Champagner

Die beiden Schaumweine Cava und Champagner haben zahlreiche Parallelen. Beide werden durch eine zweite Flaschengärung zum prickelnden Weingenuss, beide unterliegen strengen Richtlinien und beide wachsen auf einem Terrain mit einer Unterlage aus Kreidefelsen. Der eine – Cava – stammt aus Spanien und wird vornehmlich in den Regionen Penedès und in Katalonien bereitet. Der andere – der Champagner – ist der grosse Stolz Frankreichs. 

In 159 Gemeinden Spaniens ist die Produktion für Cava zugelassen

Wie für den Champagner gelten für den Cava vergleichbar strenge Anforderungen. Bereitet wird er entweder aus weissen Rebsorten wie Xarel·lo, Macabeo (Viura), Parellada oder Chardonnay-Trauben «Blanc de blancs» oder aus den roten Garnacha, Monastrell, Trepat und Pinot noir (Blanc de noirs).

Schaumweine aus Spanien mit Köper, Eleganz und Frucht

Als Folge der vielfältigen Rebsorten, bieten die spanischen Schaumweine geschmacklich eine sehr breite Palette. Es ist jedoch in der Regel die Xarel·lo, welche für den Körper und den Alkohol sorgt. Für die Eleganz der Weine ist die Parellada verantwortlich und für die Frucht die Macabeu.

Cavas müssen minimal neun Monate auf der Hefe lagern. Bei den Jahrgangs-Cavas sind es zwei Jahre und bei Gran Reservas sind es sogar mindestens 30 Monate. Der Alkoholgehalt muss zwischen 10,8 und 12,8 Volumen-% aufweisen.

Schliessen